Sie haben Termine zur Behandlung bei uns.

Für unsere Behandlungstermine bitten wir, folgendes mitzubringen:

  • ein großes Handtuch
  • lockere und bequeme Kleidung
  • Befreiungsausweis, sofern Sie zuzahlungsbefreit sind.

Um sie Behandeln zu dürfen, benötigen wir einige Zustimmungen von Ihnen:

  • Datenschutzerklärung:
    Wir behandeln Ihre persönlichen Daten streng vertraulich und immer nach den Richtlinien des
    Bundesdatenschutzgesetztes BDSG sowie der DSGVO zur speicherung, verarbeitung und abrechnung  Ihrer Personenbezogenen Daten. Um diese elektronisch verarbeiten und mit Ihrer Krankenkasse abrechnen zu können,  benötigen wir Ihre Zustimmung.
  • Behandlungsvereinbarung:
    Unsere Therapeuten sind voll und ganz für unsere Patienten da.
    Daher behandeln wir grundsätzlich erst nach vorheriger Terminvereinbarung.
    Sollten Sie eine Termin nicht wahrnehmen können, teilen Sie uns das bitte rechtzeitig,
    mindestens jedoch 24 Std. vorher mit.
    Nicht wahrgenommene Termine ohne rechtzeitige Absage sind sehr ärgerlich und
    werden grundsätzlich in höhe der ausgefallenen Vergütung in Rechnung gestellt.
  • Schweigepflichtentbindung:
    Wenn wir für Sie mit Ärzten in verbindung treten sollen, müssen Sie uns explizit hierfür eine
    Erlaubnis in Form einer Schweigepflichtentbindung bestätigen.
    Ohne diese dürfen wir nicht mit dritten Personen in verbindung treten.